Ich weiß nicht wo du bist

Ich weiß nicht wo du bist.
Ob du noch hier oder bereits dort bist.
Noch nah oder schon fern bist.
Ob du nun angekommen bist.
Und ob du glücklich bist.

Doch ich weiß dass du da warst.
In meinem Traum.
So nah.
Dass es Zeit war.
Und dass es dein Abschied war.
Weil du nun gehen wirst.
Vielleicht für immer dort leben wirst.

Ich wünschte du hättest den Mut gehabt.
Und mir zum Abschluss persönlich Lebwohl gesagt.
Doch vielleicht werden wir uns eines Tages wieder sehen.
Und die Welt des Anderen dann auch verstehen.

Eleni Anthea, Wien, 24. August 2014