Nachtrag: Magic Letters – Quirlig (oder Leben in der Natur Teil 3)

Quirlig. Gibt es etwas quirligeres in der Natur, als eine Kolonie fleißiger Ameisen? Ich denke nicht. Zumindest war es irrsinnig schwer, diese winzigen, superschnellen Tierchen mit meiner geliebten Makro-Kombination fotografisch einzufangen. Und weil quirlige Ameisen selten alleine unterwegs sind, habe ich mich nicht nur bewusst für die Summe der Bilder für diesen Magic Letters Beitrag entschieden, sondern auch ganz bewusst die „unscharfen“ Bilder hinzugefügt. 🙂

Danke liebe Christina für dieses tolle Q! Jetzt haben meine April-Ameisen endlich ihren passenden Beitrag bekommen. 😀

Magic Letters – Hochkant (oder Leben in der Natur Teil 1)

Leben. In den letzten Wochen und Monaten habe ich mich vermehrt mit diesem Thema auseinander gesetzt. Besser gesagt, mit meinem Leben. Ich habe es bis ins kleinste Detail zerlegt und unter die Lupe genommen. Es aus sämtlichen Perspektiven betrachtet und mich noch ausführlicher selbst reflektiert. Habe in die Vergangenheit geblickt und die Gegenwart hinterfragt. Beäugt wo ich bin und wo ich hin möchte. Und nach langem hin und her mit vielen Pros und Kontras endlich eine Entscheidung getroffen. Doch die verdient einen eigenen Beitrag. 🙂

Während dieser Zeit habe ich mich auch intensiv mit dem Leben in der Natur auseinandergesetzt. Ehrlich gesagt, ich habe sie regelrecht gesucht. Neue Ansätze. Neue Knospen. Neues Leben. Ich habe mich einmal mehr von der Natur inspirieren lassen. Und ich muss sagen, es sind nicht nur sehr schöne Bilder dabei entstanden, die Beschäftigung mit diesem Thema in Kombination mit meiner geliebten Makrofotografie hat mir auch mental sehr weitergeholfen.

Nachdem das aktuelle Thema bei Magic Letters „hochkant“ lautet, gibt es hier nun alle Hochformat Bilder als ersten Teil zum Thema Leben in der Natur. 🙂

Magic Letters – Geheimnisvoll

Geheimnisvolles Geocaching. Ja, dieser „Lost Place Multi Geocache“ vom vergangenen September war wirklich äußerst genial. Nicht nur weil er wegen seiner Weitläufigkeit ein stundenlanges Rätsel war. Es waren viel mehr die einzelnen Stages, die uns auf unterschiedliche Art und Weise völlig faszinierten.

Bei denen ich Objekte entdeckt habe, die mich auf neue Ideen brachten, sodass ich einmal ganz anders hingesehen und abgedrückt habe. Und danach feststellte, dass so manches auch ohne Makroobjektiv durchaus geheimnisvoll sein kann. 😎

Danke liebe Paleica für das geheimnisvolle G. Damit hatte ich endlich die perfekten Rahmenbedingungen diese Bilder zu zeigen, die ebenfalls schon lange auf ihre Veröffentlichung gewartet haben. 🙂

Magic Letters – Chaotisch

Galerie

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

Chaos. Überall auf diesem winzigen Stück Natur, das ich irgendwann, in irgendeinem Urlaub mal am Strand gefunden habe und das ich heute für Paleica via Makroring mal etwas genauer unter die Lupe genommen habe.

Magic Letters – Anfang

Bild

Anfang. Aller Anfang ist schwer. Auch für das Wetter. Denn das kann sich manchmal auch nicht so recht entscheiden. Sonne? Oder doch lieber Schneefall?
Warum nicht mal beides zugleich! 😉

IMG_1114

Mein Beitrag zum neuen Projekt von Paleica.