Song of the day: Damien Rice – Coconut Skins

Songtexte schreiben. Ein fixer Bestandteil meines Lebens aber zugleich eine Leidenschaft, die ich, verglichen mit meinen zahlreichen Prosagedichten, nur äußerst selten auslebe. Was primär daran liegt, dass es bisher nur 2 Menschen gab, die mich entsprechend inspirieren konnten. Die sozusagen meine Musen waren bzw. sind. Beide natürlich selbst Musiker. Wie könnte es auch anders sein. 😉

Nach sehr langer Zeit war heute wieder so ein Tag, wo mir die Worte nur so aus dem Gehirn geflossen sind. In knapp 10 Minuten hatte ich ein Lied des großartigen Damien Rice weitergeschrieben – sozusagen noch meinen „Senf“ zu einer bestimmten Situation dazugegeben – und dies anschließend samt Youtube-Link inclusive beider Texte der betreffenden Person geschickt. Ich bekam zwar keine Rückmeldung von der Person, doch ich erwartete mir auch keine. Trotz der vorangegangenen Nachrichten, die der Auslöser waren, warum ich mir ausgerechnet Damien Rice angehört hatte. Ob mein Beitrag weitergeholfen hat weiß ich wie gesagt nicht, doch ich hoffe es (falls du das hier liest: wenns Schwachsinn war, würde ich es übrigens genauso gerne wissen).

Das war allerdings nur der Anfang dieser kreativen Session. Mir fiel dann wieder ein ganz wunderbares Lied von Mark Forster ein, das ich neulich im Radio gehört hatte und als ich mir daraufhin sämtliche Lieder von ihm anhörte, öffneten sich erneut die Schleusen meines Gehirns und die Gedanken sprudelten nur so heraus.

Interessanterweise entstand dann in weniger als 30 Minuten ein hip-hop/rap lastiger Text, der mich selbst überraschte. Einerseits wegen der geringen Zeit – selten dass ich so schnell mit meiner Wortwahl zufrieden war – und andererseits, weil ich noch nie einen deutschen Songtext geschrieben habe. Schon gar nicht aus der Kategorie Hip-Hop/Rap, die in Summe ja eher weniger mein Genre ist. Äußerst spannend. Ob das wohl auf meine aktuelle körperliche Verfassung zurückzuführen ist? Oder doch auf meine Muse?

Nachdem es mir ja beim texten prinzipiell um den Inhalt und weniger um den Stil geht, gehört dieser Punkt erneut meiner Muse und deswegen auch an dieser Stelle das Lied von Damien Rice. Weil er und die Person heute meine ersten Musen waren. 😉

[Damien]

You can hold her hand

And show her how you cry

Explain to her your weakness

So she understands

And then roll over and die


You can brave decisions

Before you crumble up inside

Spend your time asking everyone else’s permission

Then run away and hide


Or you can sit on chimneys

Put some fire up your ass

No need to know what you’re doing or waiting for

But if anyone should ask

Tell them I’ve been licking coconut skins

And we’ve been hanging out

Tell them God just dropped by to forgive our sins

And relieve us our doubt

La la la la la la la…


Oh you can hold her eggs

But your basket has a hole

You can lie between her legs and go looking for

Tell her you’re searching for her soul

You can wait for ages

Watch your compost turn to coal

Time is contagious

Everybody’s getting old


So you can sit on chimneys

Put some fire up your ass

No need to know what you’re doing or looking for

But if anyone should ask

Tell them I’ve been cooking coconut skins

And we’ve been hanging out

Tell them God just dropped by to forgive our sins

And relieve us our doubt

La la la la la la la…

(Quelle: http://www.azlyrics.com/lyrics/damienrice/coconutskins.html)

 

[Eleni to special person]

Or you can make a decision

stop being a fool

stop resorting to excuses

and break up with olds

 

Stop being your own worst enemy

and move on from now

’cause sometimes it’s time for a change

even if you don’t know why now

 

So burn some of your boats

and become free and naked again

the day you leave all of your doubts

is the day, you’ll be truly happy again

 

I know that you can

and inside you know that you can do it too

it might rain today

but rain has always gone away

🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s