Kodaline 1. März 2015, Live@Arena Wien

High hopes? Ohne große Hoffnungen und Erwartungen bin ich mit Paleica zu diesem Konzert gegangen. Und wie so oft kam es dadurch gleich so viel besser.

Eine richtig schöne, bunte und emotionale Mischung wars. Viele alte Songs waren dabei und auch eine Menge von ihrem neuen Album „Coming Up For Air“. Und im Publikum hauptsächlich sehr junge Menschen, die vielleicht gerade mal 20 Jahre alt waren. Eventuell etwas älter. Wir kamen uns mit unseren 28 Jahren zumindest an diesem Abend ein wenig alt vor. 😀

Dies zeigte sich dann auch bei dem Lied „The One“. Statt Feuerzeugen wurden nämlich fast nur Smartphones mit Taschenlampe-Funktion in die Höhe gehalten („kennen die Feuerzeuge überhaupt noch?“). Damit wurde es zwar mehr „Tag“ in der großen Halle aber bei diesen Textzeilen kam dann trotz der Smartphones ein Hauch Romantik auf (bei denen ich zugegeben lächelnd an jemanden denken musste und an das Gespräch, das wir vor ein paar Tagen hatten).

In life
It’s easy to get scared oh
But with you I am prepared for
What has yet to come

‘Cause our two
Hearts will make it easy
Joining up the pieces
Together making life

‘Cause you make my heart feel like it’s summer
When the rain is pouring down
You make my whole world feel so right when it’s wrong
That’s why I know you are the one
That’s how I know you are the one

When we are together you make me feel like my mind is free and my dreams are reachable
Woah

(Kompletter Text & Quelle: http://www.azlyrics.com/lyrics/kodaline/theone.html)

Mein absoluter Favorit war dennoch „High Hopes“. Weil die Art und Weise, sowie die Leidenschaft und Intensität mit der sie dieses Lied gespielt haben, mir einmal mehr eine Gänsehaut am ganzen Körper verursacht hat und ebenfalls grad wie die Faust aufs Auge in mein Leben passt. Danke Kodaline, dass ihr dieses Lied gespielt habt. 🙂

Gesanglich waren sie so gut wie in dem Video:

Die Stimmung beschreibt dieses Video jedoch besser:

I know it’s crazy to believe in silly things
But it’s not that easy

I remember it now, it takes me back to when it all first started
But I’ve only got myself to blame for it, and I accept it now
It’s time to let it go, go out and start again
But it’s not that easy

But I’ve got high hopes, it takes me back to when we started
High hopes, when you let it go, go out and start again
High hopes, when it all comes to an end
But the world keeps spinning around

And in my dreams, I meet the ghosts of all the people who have come and gone
Memories, they seem to show up so quick but they leave you far too soon

(Kompletter Text & Quelle: http://www.azlyrics.com/lyrics/kodaline/highhopes.html)

Fazit: ich bin froh, dass ich vor ein paar Wochen mal wieder die Website der Arena durchforstet habe (der einzige Nachteil wenn man kein Facebook mehr hat: man bekommt plötzlich deutlich weniger von der Musikwelt mit) und auf dieses Konzert gestoßen bin. Denn es war ein unglaublich schönes Konzert mit einer so dermaßen positiven Energie, wie ich sie selten erlebt habe. Eine Energie, die einfach durch und durch glücklich macht. Zumindest kann ich mich grad nicht erinnern, mich nach einem Konzert je so „happy“ gefühlt zu haben (was vielleicht daran liegt, dass ich mich in Summe eher auf Rock/Hardrock/Metal Konzerten herumtreibe und das Fazit hier meist ein „coooool“ oder ein „wow, das war hammer“ ist 😉 ).

Mein einziger Wermutstropfen: ich hätte mir das neue Album gerne gleich mitgenommen, doch leider war es beim Merchandise-Stand nicht (mehr?) verfügbar. Dann also doch Saturn oder Amazon. 😉

Den Rest inclusive Foto könnt ihr bei Paleica nachlesen. Danke meine Liebe, dass du mitgegangen bist! Ich hoffe es war nicht unser letztes gemeinsames Konzert! 🙂

Advertisements

11 Gedanken zu „Kodaline 1. März 2015, Live@Arena Wien

  1. gefällt mir! und wenn du dich weiterhin ein bissi für indiezeugs meiner art und weise begeistern kannst (und die denn auch die freundlichkeit besitzen, uns in wien einen besuch abzustatten), bestimmt nicht 🙂 the one war sooooooooo schön ich bin immer noch ganz verliebt 😀 und das nächste mal klappts auch mit dem va piano 😀

  2. hör mal ein bisschen rein bei moneybrother. der wäre am 9.4. im WUK und ist live wirklich wirklich super. ich hör das sonst nicht so, aber ich war schon einmal auf einem akustikkonzert von ihm im wuk und das war immer total wunderschön!

    • Hahahaha ich grins mich grad weg bei „Mädchen lach doch mal“ 😀 das muss ich das nächste Mal in der U-Bahn hören. Ja, Wise Guys mag durchaus auch. Ist aber für mich eine absolute „da brauch ich die Laune für“ Musik.

      • ja versteh ich – geht mir auch so. aber falls du die laune dafür hast, könnten wir sie uns anschauen 🙂 ich war vor ein paar jahren bei einem konzert im konzerthaus und das war wirklcih top!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s