Auswärtsspiel oder das Bauchgefühl und Herbert Grönemeyer

Auswärtsspiel. PABUCA stellte die Frage – mein Bauchgefühl und Herbert Grönemeyer einmal mehr die Antwort. Und die lautet: JA!
Ich war zwar in letzter Zeit nicht oft dabei, aber diesmal, da bin ich auch dabei. 🙂

Monatelang hab ich nun herumgeeiert ob ichs machen soll oder nicht. Aus diversen Gründen. Zeitlich machbar weil intensiver Prüfungszeitraum? Finanziell leistbar? Und: so selten wie ich in letzter Zeit mitgemacht habe, gehöre ich denn überhaupt noch dazu?

Die Bedenken hatten sich wieder einmal in meinem Gehirn breit gemacht und heftigst mit dem Bauchgefühl herumgestritten. Denn das sagte mir von Anfang an: du musst da hin! Worauf wartest du eigentlich noch? Da hast du so ein tolles Angebot und endlich mal die Chance all die Anderen vom Projekt zu treffen, obendrein auch noch in einer der Städte, in die du seit deiner Kindheit einmal hin möchtest, und du gurkst da jetzt herum?! Nicht ernsthaft oder?!

Woraufhin ich mir wieder einmal an den Kopf gegriffen habe, warum ich dem Bauchgefühl – oder mir selbst – gelegentlich immer noch so wenig vertraue. Denn – und auch das sollte endlich einmal bei mir ankommen – das Bauchgefühl hat ja IMMER Recht!

Fazit: 1:0 für das Auswärtsspiel Bochum. 😉

Und deswegen sitze ich nun hier, grinse mich nach sehr langer Zeit endlich wieder halb „deppat“, blicke noch einmal zu der e-mail mit den Flugzeiten hinüber und freue mich wie ein „Schnitzi“, dass ich (mir) nun selbst ein Bild von dieser Stadt machen kann. Besser gesagt mehrere. Vermutlich sogar ziemlich viele. 😉

Doch das Allerschönste in diesem Moment und das, worauf ich mich wirklich am Meisten freue: auf die gemeinsame Zeit mit euch. 🙂

Tief im Westen, 
wo die Sonne verstaubt! 
Ist es besser, viel besser, als man glaubt!

Tief im Westen. 
Tief im Westen.

Du bist keine Schönheit, 
vor Arbeit ganz grau! 
Liebst dich ohne Schminke; 
bist ’ne ehrliche Haut; 
leider total verbaut, 
aber gerade das macht dich aus!

Du hast’n Pulsschlag aus Stahl. 
Man hört ihn Laut in der Nacht. 
Bist einfach zu bescheiden! 
Dein Grubengold hat uns wieder hochgeholt, 
du Blume im Revier!

Bochum ich komm‘ aus dir! 
Bochum ich häng‘ an dir!

ahh Glück auf.

Bochum

Du bist keine Weltstadt! 
Auf deiner Königsallee 
finden keine Modenschauen statt. 
Hier wo das Herz noch zählt, nicht 
das große Geld! 
Wer wohnt schon in Düsseldorf?

Bochum ich komm‘ aus dir! 
Bochum ich häng‘ an dir!

ahh Glück auf.

Bochum

Du bist das Himmelbett für Tauben! 
Und ständig auf Koks! 
Hast im Schrebergarten deine Laube. 
Machst mit dem Doppelpass jeden Gegner nass, 
du und dein VfL!

Bochum ich komm‘ aus dir! 
Bochum ich häng‘ an dir!

ahh Glück auf

Bochum ich komm‘ aus dir! 
Bochum ich häng‘ an dir!

ahh Glück auf.
ahha Glück auf.
ahh Glück auf.
(Quelle: http://www.magistrix.de/lyrics/Herbert%20Grönemeyer/Bochum-3953.html)

 

Advertisements

9 Gedanken zu „Auswärtsspiel oder das Bauchgefühl und Herbert Grönemeyer

  1. *plumps*

    Wieder daheim 🙂

    Mir ist die Einladung zum Treffen ja erst vor knapp zwei Wochen ins Haus geflattert, weil ich eine so ausgeprägte PABUCA-Abstinenz-Zeit hatte. Auch in mir ging es zwischen Kopf und Herz hin und her: „Soll ich… soll ich nicht… kann ich überhaupt… wie kann ich können?“ – Und dann bin ich gesprungen. Habe flugs ein Bahnticket besorgt und habe es mit vermutlich ähnlich deppertem Grinsen wie Du Dein Flugticket angewundert. Dann begann die Zeit des Wartens und ich war zwischenzeitlich immer wieder arg aufgeregt. Hatte ich doch noch nie mit anderen zusammen fotografiert. Plötzlich fühlte ich mich ganz klein…

    Und dann war ich da. Und es war alles ganz leicht!

    Lauter wunderbare Leute. Ganz unterschiedlich. Aber alle mit dem Herz am rechten Fleck. Das war ÜBERHAUPT kein bisschen schwierig… nur anstrengend. All diese Eindrücke, die Gespräche, die gemeinsame Motivjagd bei unterirdischem Winterwetter (feuchte Kälte mit Schnee). Aber es war so spannend, dass ich meine klammen Finger gar nicht so bemerkt habe.

    Es war schön, Dich kennengelernt zu haben. Und ich freue mich schon wie Bolle (der Berliner Kumpel vom Schnitzi) darauf, wenn wir uns wiedersehen!

    Eine herzliche virtuelle Umarmung, Cynthia

    • So, jetzt kann ich dir endlich antworten! Dieser Safari und dieses WordPress – irgendwie seit ein paar Tagen nicht die besten Freunde. Egal auf welchem Gerät.

      Ja ich fand das Treffen auch unglaublich spannend und bewegend! Und meine Bedenken waren ja wirklich ganz ähnlich 😉
      Bolle & Schnitzi hahahahaha 😀 wir sollten uns echt bald wieder sehen!
      Drück dich ganz fest zurück :-*

      PS: vielleicht sollten wir öfter mal ins kalte Wasser springen um die Leichtigkeit und Freiheit des Lebens öfter auskosten zu können 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s