Sport oder doch kein Medium für Idioten?

Wien, 14. Oktober 2014

„Sport is where an entire life can be compressed into a few hours, where the emotions of a lifetime can be felt on an acre or two of ground, where a person can suffer and die and rise again on six miles of trails through a New York City park.
Sport is a theater where sinner can turn saint and a common man become an uncommon hero, where the past and the future can fuse with the present.
Sport is singularly able to give us peak experiences where we feel completely one with the world and transcend all conflicts as we finally become our own potential.“
[George A. Sheehan]

Sport. Der Grund warum ich meinen Blog und die meiner lieben Follower grad wieder sehr vernachlässige. Tut mir ehrlich leid ihr Lieben, doch irgendwie geht’s zeitlich grad nicht anders.

Das viele sitzen im Büro und in den Vorlesungen macht mich als Bewegungsmensch der ich nunmal bin, schlichtweg wahnsinnig und wenn ich dann keinen Ausgleich bekomme, werde ich so richtig unrund, grantig und unzufrieden mit mir und dem Rest der Welt. Und das will ich niemandem zumuten.

Also mich lieber 4x pro Woche 3+h sporteln lassen und schon bin ich der glücklichste, ausgeglichenste und zufriedenste Mensch auf diesem Planeten. Weil er in mir auslöst, was andere Menschen von Schokolade bekommen (das Essen dieser musste ich mir ja Dank diverser Allergien abgewöhnen). Einziger Nachteil: Sport macht mich meistens so glücklich, dass ich 1-3h danach vor lauter Serotonin, Dopamin und Adrenalin nicht einschlafen kann. Was zu später Stunde ziemlich uncool ist. Vor allem wenn der Wecker zeitig läutet. Allerdings könnte das seit kurzem unter Umständen auch verstärkt mit diesem sehr netten, lustigen, gut-aussehenden und intelligenten Mann zutun haben, den ich vor genau 3 Wochen im Fitnessstudio kennengelernt habe. 😉
Der mich nach einem Sch***tag einfach angesprochen hat, und mit seiner netten, lockeren und offenen Art meinen Tag gerettet hat. 🙂

Ja ich gebs zu, da gibts nach fast einem Jahr wieder jemanden, den ich so interessant finde, dass ich ihn unheimlich gerne näher kennenlernen würde. Über eine Trainingsfreundschaft hinaus versteht sich. 😉

Ob das Interesse allerdings auf Gegenseitigkeit beruht und wir uns auch mal abseits des Fitnessstudios treffen werden steht jedoch noch in den Sternen.

Ein Anfang ist jedenfalls gemacht, denn nachdem ich mir bei unserer letzten Begegnung doch ein Herz gefasst und meinen Mut zusammengekratzt habe, haben wir die Handynummern getauscht und schreiben seitdem ein bisschen miteinander.

Ob er nun also den nächsten Schritt setzen und ein Treffen vorschlagen wird… Wir werden sehen. 😉

Das Bauchgefühl ist sich immer noch nicht sicher, doch das liegt vielleicht daran, dass ich momentan mit Grippe im Bett liege. Das Ergebnis eines überfüllten Hörsaals, eines kalten Bodens und eines seit Ewigkeiten nicht gewarteten Lüftungssystems. Da konnte mein sonst so gutes Immunsystem einfach nicht mithalten. 😦

Fazit aus dieser Geschichte: eine Vorlesung die auch videoaufgezeichnet wird, lieber ein paar Tage später von der Couch aus ansehen, als am kalten Boden sitzend, wenn man bereits 15 Minuten vor Beginn der Vorlesung keinen Sitzplatz mehr bekommt.

Und was die Grippe, den Mann und mich angeht: Da muss ich jetzt wohl Geduld haben, und wie wir wissen, ist die ja immer noch nicht meine Stärke. Aber ich arbeite daran und werde euch auf dem Laufenden halten. Versprochen. 🙂

Advertisements

5 Gedanken zu „Sport oder doch kein Medium für Idioten?

  1. gute besserung natürlich und alles andere was ich dazu denke weißt du ja eh! nur dass du soviel sport machst und wenig zeit hast ist doooooof – ich freu mich einstweilen auf den videoabend 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s