Mike Stroud vs Cecelia Ahern oder ein paar Stunden Kitsch zur Genesung bitte

Ein paar Stunden Kitsch bitte. Nachdem ich nun den 5. Tag infolge mit irgendetwas zwischen starkem, grippalen Effekt und beginnender Lungenentzündung mehr oder weniger ans Bett gefesselt bin, und mir langsam wie bei Asterix & Obelix “der Himmel auf den Kopf zu fallen“ droht, habe ich beschlossen, dass eine Runde „seichter“ Literatur vielleicht kein Fehler wäre.

Zumal an Schlaf nicht wirklich zu denken ist, da verstopfte Stirnhöhlen und Nasennebenhöhlen sowie Schmerzen beim Atmen und ein ausgeprägter Husten mich hervorragend daran hindern. Aber Schlaf wird ja angeblich ohnehin überbewertet. 😉

Eigentlich lese ich ja gerade erneut das grenzgeniale Buch „Survival Of The Fittest“ by Dr. Mike Stroud, welches mir 2011 von meinem lieben Ex-Arbeitskollegen J. im Zuge meines intensiven Trainings empfohlen wurde. Ein Buch, das ich damals regelrecht verschlungen habe und das ich aufgrund eines für mich eher untypischen, sportlichen Motivationsmangels wieder hervorgekramt habe. In der Hoffnung, dass es mir helfen würde, der Ursache auf den Grund zu gehen. Problemlösung inklusive. Mittlerweile weiß ich den Grund für den ausgeprägten Motivationsmangel: ein seit Wochen angeschlagenes Immunsystem und ein Schnupfen, den ich mit meiner Pollenallergie verwechselt und infolge völlig übergangen habe. Mein Körper zollt mir nun entsprechend den Tribut. 😦

Doch ganz ehrlich, ein Buch über “health, peak and physical performance“ sowie “marathons, Eco-Challenges and Antarctic experiences“ hilft mir grad überhaupt nicht weiter, wenn ich ohnedies schon seit Samstag dem Wanderausflug hinterher trauer und viel lieber eine ausgeprägte Runde laufen oder mountainbiken gehen würde, anstatt krank im Bett zu liegen. Vielleicht in ein paar Tagen wieder, wenn ich der Genesung einen Schritt näher bin. 🙂

Hab ich schon einmal erwähnt, dass ich neben meinem sozialen Umfeld und der Musik, die Natur und den Sport brauche wie die Luft zum Atmen und dezent wahnsinnig werde, wenn ich mich so wie jetzt eingesperrt fühle? 😀

Aber Jammern hilft eh nichts, denn da muss ich jetzt wohl durch. Und nachdem ich die Prüfung und die Allergieuntersuchung absagen musste und Lernen leider auch grad flach fällt, weil mein Hirn nicht besonders aufnahmefähig ist, kommt mir romantische Literatur von Cecelia Ahern, die in dem Genre zu meinen Lieblingsautorinnen zählt, gerade recht. 🙂

Also weiterhin Fortsetzung meines „tollen“ Urlaubes im Bett mit Thymian, Lindenblüten und anderen Teesorten von Sonnentor, ganz vielen Taschentüchern und einer großen Portion Kitsch. Es hätt ja auch viel schlimmer kommen können. 😉

BooksPS: sorry allen die noch in irgendeiner Form auf eine Rückmeldung von mir warten. Ich hab euch nicht vergessen und hol das nach. Versprochen 🙂

Advertisements

11 Gedanken zu „Mike Stroud vs Cecelia Ahern oder ein paar Stunden Kitsch zur Genesung bitte

  1. ..na denn mal gute Besserung und viel Spass beim Lesen. Cecelia Ahern habe ich sogar auch mal ein gelesen. „Hundert Namen“… ..die Idee zur Story war echt nett.

    wenn ich vielleicht was empfehlen darf falls die Krankheit doch noch laenger dauert (was ich natuerlich nicht hoffe):

    – Wolfgang Herrndorf „Tschick
    – S.J. Watson „Ich.Darf.Nicht.Schlafen.“
    – John Niven „Gott bewahre“ (..da du auch Musik magst)

    Gute Besserung
    Markus

    • uiii also Buch 1 und 3 klingen ganz nach meinem Geschmack. Die muss ich mir kaufen!! 🙂
      Allerdings Niven`s englische Variante „the second coming“ (ich hab so eine hohe Vorliebe zur Originalsprache sofern sie Englisch ist).
      Buch 2 ist mir glaub ich ein bissl zu heftig 😉

      Und beide Daumen hoch dass du Cecelia Ahern gelesen hast sowie ein dreifaches DANKE! 🙂

      • „Tschick“ habe ich schon viermal gelesen. Ein echt wunderschoener ‚Roadmovie‘ !!!

        …ja und Second Comming is echt nur geil. Ich war zuerst skeptisch, weil ich dachte, dass es irgendein billiger, blasphemischer Scheiss ist. Ein absolut menschliches Buch das ziemlich rockt! 😈

      • Soso ein Buch das ziemlich rockt. Na das klingt wirklich ganz stark nach Eleni-Literatur 😀
        Ich seh schon, ich muss Amazon heut noch einen Besuch abstatten 😉

      • wow, du bist aber echt spontan und entscheidungsfreudig. Finde ich toll! Carpe diem!

        Viel Spass beim lesen. Sag‘ vielleicht mal kurz bescheid wie es war! Bei ‚ second comming‘ fande ich uebrigens auch toll, das man bei dem Plot nicht unbedingt wusste wann und wie es aufhoeren wird, was ja bei Buechern nicht immer der Fall ist.

        Liebe Gruesse, Markus

      • spontaner, vielseitiger Planmensch eben 😉

        Oho es wird immer spannender 😀
        Klar mach ich das! Danke 🙂

        Liebe Grüße,
        Eleni

  2. also ich hoffe sehr, dass die lungenentzündungsgefahr bereits wieder gebannt ist O_o diese art von literatur ist in solchen situationen unbestritten die beste 🙂 mein alltimefavouritekitschroman übrigens: message in a bottle von nicholas sparks. in meiner teenagerzeit gefühlte 100 mal gelesen 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s