PABUCA – Religion

Religion. Though it wasn`t my plan to join this topic on PABUCA, I couldn’t resist. The whole day the word was blinking in my head like the yellow light of a traffic light.
And all I could think about was my trip to Rome a few years ago. But due to the fact that I`m in Vienna, I had to find something else. On my way home I finally had an idea.
So, even though a thunderstorm was already coming up I took my bicycle and hit the road. Up the hill to the Wotruba church. A church that I like a lot `cause it doesn`t look like the average church.
Nevertheless it always reminds me that religion often varies between the extremes…
IMG_0126 KopieIMG_9977 KopieIMG_0045 Kopie(all shots taken via Canon Digital Ixus 970IS)

If you want to read more about this church: http://www.georgenberg.at/

 

Advertisements

9 Gedanken zu „PABUCA – Religion

  1. das zweite foto find ich saucool mit der sonne dahinter! die wotrubakirche hab ich übrigens im zuge meines damaligen fotokurses relativ genau mit der kamera unter die lupe genommen, also falls es dich interessiert kannst dir ja mal meine bilder dazu anschauen 🙂 den löwenzahn find ich auch super, weil ich ja löwenzahn sowieso immer mag 🙂

    http://paleica.wordpress.com/2010/11/12/wotruba-kirche/

    und übrigens: rom hättest eh gar nicht nehmen können, schließlich bist du mit wien angemeldet 😉

    • Danke! Das war eh so mächtig. Hinter mir das Gewitter inkl. Regenbogen und dort oben bei der Kirche dann plötzlich die Sonne. Hatte etwas richtig magisches 🙂 und danke auch für den Link! Werde ich mir am Abend in Ruhe ansehen 🙂
      ja, dass ichs nicht nehmen kann wusste ich eh von Anfang an, aber du kennst ja den Spruch „denk jetzt nicht an den rosa Elefanten“… 😉

  2. Rom wäre ja langweilig. Diese Kirche und wie du sie eingefangen hast, ist viel spannender. Trotz der Unruhe in der Verschachtelung der Architektur, kann ich mir vorstellen, dass die Kirche Kraft und Ruhe ausstrahlt. Das zweite Bild erinnert mich fast ein bisschen an keltische „Standing stones“ im Gegenlicht, auch durch die perspektive leicht von unten.

    • Ja, sie strahlt wirklich Ruhe und Kraft aus. Vor allem von der anderen, wetterabgewandten Seite. Die konnte ich leider zwecks Gebüsch nicht komplett aufnehmen, obwohl sie so ein schöner Kontrast zur Nordseite gewesen wäre. Hierfür benötige ich dann doch eine Spiegelreflex mit entsprechendem Objektiv 😉

  3. Thank you Eleni. Respect for your courage to take this photos even there was a thunderstorm rising!!! That is the right attitude… ..take no prisoners! 😉
    The architecture of this church is so odd. And I like the story you tell with your pictures again. The first seems so cold… ..the the sun fills this place with life …and the last one is so conciliatory and warming up. Great.

    • Thanks Markus! The last one reminded me so much of believing or not. Everything and nothing. Falling and rising again (or the other way round). Courage, passion, hope, great expectations, etc 🙂

      • that are great associations for that picture. Maybe some will see the last one as tragic, loss.. …because on of the dandelion allready lost its seeds. But why not see it like: „..one wish already done, ..one wish is still open“ 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s